Sie sind hier:////Advanced Persistent Threat (APT)
Advanced Persistent Threat (APT)2017-08-07T18:23:26+01:00

Advanced Persistent Threat (APT)

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Gruppen von Hackern

Die Cyber-Versicherung deckt Schäden, die durch Angriffe von APT verursacht wurden.

Seitdem es Computer, Softwares und allem voran das Internet gibt, existieren auch Hacker. Die Kriminellen der Cyberwelt bereiten vielen Unternehmen Kopfschmerzen und Angst. Jedoch begehen viele den Fehler, alle Hacker über einen Kamm zu scheren und sich nicht ausreichend über die verschiedenen Kategorien informiert zu sein. Dies macht die Bekämpfung dieser Verbrecher komplizierter. Nicht jeder Hacker ist auf das Geld oder die Geheimnisse eines Unternehmens aus. Nicht alle sind gleich gefährlich. Es kann von großem Vorteil sein, die unterschiedlichen Arten der Cyberkriminellen zu kennen und sie auseinander halten zu können.

Was sind Advanced Persistent Threat (APT)?

Diese Kategorie von Hackern ist gefährlich und meist schwer zu fassen, da sie ihren Sitz in einem anderen Land als das gehackte Unternehmen haben. Meist handelt es sich hierbei um eine gut organisierte Gruppe, die kapitalfähig ist und ihr Können gut einzusetzen weiß. Sie agieren aus einem anderen Land heraus, welches für sie den ‚Safe Harbor‘, also den sicheren Hafen, darstellt. Hier setzen sich auch das geklaute Wissen ein. Hacker, die im ATP Stil handeln, sind nicht auf schnelles Geld aus wie viele andere Cyberkriminelle. Viel mehr möchten sie auf lange Sicht sehr viel Geld verdienen. Deswegen ist ihr Ziel in erster Linie, an das geheime Wissen über verschiedene Produkte eines Unternehmens zu kommen.
Wenn sie genug Informationen gesammelt haben, können sie diese entweder selbst benutzen oder weiterverkaufen. Meistens ist es ihr Traum, ein Duplikat von dem Produkt zu erstellen, um es dann in ihrem Land als eigene Erfindung verkaufen zu können und somit auf lange Sicht viel Geld zu machen. Wenn dies nicht gelingt oder sich nicht lohnen würde, verkaufen sie die gesammelten Informationen auch an ein anderes Unternehmen, welches den höchsten Preis anbietet.
Diese Art von Hackern ist sehr gefährlich, da sie Teil einer gut organisierten Gruppe sind und auf wertvolles, geheimes Wissen eines Unternehmens aus sind.

Kontakt

  • 089/381 69 888-0
  • postfach@sachexperte.de
  • 089/381 69 888-9
  • kostenfreier Rückruf
Vergleich anfordern